Schilcher | Weststeiermark DAC
Schilcher | Weststeiermark DAC Schilcher | Weststeiermark DAC

Schilcher | Weststeiermark DAC

Weingut Weber

STEIRISCHES (W)EINHORN. 

Schilcher schreibt man, Schücha bestellt man. Es gibt keinen anderen österreichischen Wein, der seine Region in dieser Weise repräsentiert. Muss jede/r mal getrunken haben!

Der Schilcher gehört zur Steiermark wie die Traube zum Rebstock. Aus der Rotweinsorte Blauer Wildbacher wird eine Rosè gewonnen, in die sich schon Erzherzog Johann so sehr verliebte, dass er rund um den weststeirischen Schilcher eine ganze Weinregion aus dem Boden stampfte.

Schilcher ist seit 1976 ein geschützter Begriff, der nur für steirische Róseweine verwendet werden darf, die aus den Trauben des Blauen Wildbacher erzeugt werden. Die schillernde Farbe gibt diesem Wein seinen Namen.

Dieses Prachtexemplar aus dem Hause Weber hat schon reihenweise Preise eingeheimst und den Gästen ihrer Buschenschank, die wir euch nur wärmstens ans Herz legen können, den Besuch versüßt. Eine knackige, aber gut eingebundene Säure gehört zum Schilcher dazu. Allerdings eignet er sich gerade deshalb fabelhaft als Speisenbegleiter vom Hühnercurry bis zum Schweinsbraten. 

  Wein: Rosé, Blauer Wildbacher
  Region: St. Stefan ob Stainz, Weststeiermark
  Geschmack: Himbeere, Kirsche
∆  Anbau: konventioneller Weinau, Anleihen aus dem biologischen Weinbau
∆  Ausbau: Edelstahltank
∆  Jahrgang: 2018
∆  Lagerfähigkeit: 3 Jahre
∆  Alkohol: 12%
∆  Größe: 0,75l  (15,33€ pro l), inkl. gesetzlicher MwSt. zzgl. Versandkosten