0
Grillen und Wein

3 Dinge, die du beachten solltest, wenn es um Wein und Grillen geht

 

1. APERITIF
Grillen ist immer auch eine Zeitfrage und eben nicht die schnelle Küche à la Pasta. Bis das Feuer züngelt und die Glut zur perfekten Temperatur erhitzt, sollte man daher den passenden Aperitif bei der bzw. in der Hand haben. Hier empfehlen wir einerseits den klassischen Frizzante und andrerseits eine alkoholfreie Alternative - schließlich will auch der autofahrende oder der schwangere Gast sein Glas schwenken. Wer sich dem Sprudel verwährt, startet mit einem Gelben Muskateller oder Muskat in den Abend.

2. MARINADE UND WEINAROMEN
Wer sein Grillgut liebt, hat es wohl zuvor auch mariniert. Je nach Intensität dieser, sollte vorab die Weinbegleitung gewählt werden. Generell gilt: sind Marinaden eher mild, lässt sich nahezu jeder Weißwein dazu servieren (mittelkräftige Riesling oder Burgunder). Ist die Marinade hingegen eher scharf und würzig, ist ein Weißwein mit etwas Restzucker gefragt, denn die Säure kann die Scharfe noch verstärken.

3. TRINKTEMPERATUR
Wenn es Draußen warm ist, empfiehlt es sich, den Wein etwas stärker zu kühlen und ihn am Tisch etwa in einen Tonkühler zu stecken. Und das gilt nicht nur für Weißweine. Auch ein Rotwein sollte nicht mehr als 16 Grad haben, wenn man ihn ins Glas gießt. Denn schon dabei erwärmt sich der Wein um 1-2 Grad.

 

WELCHER WEIN ZU WELCHEM GRILLGUT?
Generell finden wir, Weinbegleitung entdeckt man am besten selbst und entscheidet für sich, was zu welcher Speise passt. Damit du dich allerdings im Dschungel der Auswahl zurecht findest, haben wir hier ein paar Tipps für dich zusammengestellt:

  1. Wurst: würzige Weißweine Empfehlung: Grüner Veltliner
  2. Gemüse: weiße Burgunder Empfehlung: Grauburgunder
  3. Steak: je nach Marinade ist hier alles erlaubt. Empfehlung: Tiglet
  4. Pilze: fruchtig, würziger Rotwein. Empfehlung: Pinot Noir
  5. Spare Rips: kräftiger Rotwein. Empfehlung: Blaufränkisch Cuvée
  6. Geflügel: fruchtiger Rosé. Empfehlung: Zweigelt Rosé
  7. Fisch: gehaltvoller Weißwein. Empfehlung: Chardonnay