0
Jakob und Elias Dorner

In Mureck haben wir die Brüder Dorner getroffen. Hier steht der alte Betrieb, der mittlerweile als Lager- und Verkaufsraum dient und an das familiäre Haus grenzt. Um die Weingärten zu besichtigen, müssen wir noch ein paar Kilometer zurücklegen, denn Dorners Rebstöcke wachsen auf der slowenischen Seite der Mur. Sie gehören also zu den wenigen Betrieben, die man Doppelgrundbesitzer nennt.

Was heute kaum noch Bedeutung hat, war in der Geschichte oftmals eine große Herausforderung, denn die Grenzen wurden streng kontrolliert und politische Unruhen stifteten Feindseligkeiten auf beiden Seiten. Daher wurde 1953 das „Gleichenberger Abkommen“ beschlossen, das es österreichischen Weinbauern und -bäuerinnen mit Besitz in Slowenien und umgekehrt erlaubt, Trauben zollfrei ein- und auszuführen.

 

 

 

Nachdem die Großmutter auch in den schwierigen Jahren nach dem zweiten Weltkrieg rund 40km Umweg am Rad in Kauf genommen hatte, um die Weingärten zu pflegen, übernahm ihr Sohn Dieter Dorner den Betrieb.

 

 

Als einer der ersten in der gesamten Steiermark stellte er auf biologische Bewirtschaftung um. Die Pionierarbeit erwies sich als Herausforderung, aber die harte Arbeit hat sich gelohnt. Seit den 1970er Jahren wirtschaftet das Weingut Dorner biologisch. Lang bevor Ende der 1980er Jahre die ersten institutionalisierten Bioverbände entstanden. 

 

Der Betrieb wird nach wie vor von der Familie geführt. Jakob Dorner hat die Weinbauschule Silberberg besucht und kümmert sich um alle wesentlichen Schritte im Weingarten und -keller. Sein Bruder Elias ist studierter Architekt und hilft in der Vermarktung und zu Stoßzeiten im Weingarten. Schließlich kennt er die Weingärten schon aus Kindheitstagen wie seine Westentasche. Gemeinsam sind sie der Überzeugung, dass die Zukunft im biologischen Weinbau liegt. Daher arbeiten sie auch mit befreundeten und durch Vereine verbundenen Weingütern an der Verbreitung dieser nachhaltigen Art mit der Natur umzugehen.

Mit der Größe ihres Betriebes sind sie zufrieden. „Wir wollen nicht in der Fläche, sondern an Erfahrung und Expertise wachsen, um weiterhin Bio-Weine in bester Qualität zu erzeugen.“, sagt Elias Dorner. Wir freuen uns, dieses in Historie, Überzeugung und Qualitätsarbeit herausstechende Weingut in unser Team aufzunehmen.

http://www.weingut-dorner.at