0
Kathrin Brachmann

Kathrin Brachmann war wohl selbst etwas überrascht, als sie direkt nach Abschluss der Weinbauschule in Klosterneuburg den elterlichen Betrieb übernehmen sollte. Doch was sich zunächst als ziemliche Herausforderung erwiesen hat, ist der jungen Traisenthalerin scheinbar spielerisch von der Hand gegangen. Und das im wahrsten Sinne des Wortes. Die Jungwinzerin, die nebenbei auch mal locker die Diplom Sommeliere hingelegt hat, setzt im Weingarten ausschließlich auf Handarbeit, denn ihrer Überzeugung nach, sind die Kenntniss und das Fingerspitzengefühl eines Menschen jeder Maschine überlegen.

Hier geht's zu den Weinen von Kathrin Brachmann

Der konsequente Schritt der Tochter für den Start in die eigene Winzerinnenkarriere den Betrieb zu übergeben, hält Kathrin Brachmanns Vater nicht davon ab, sie weiterhin tatkräftig in den sechs Hektar Weingärten und mit einer kleinen Fläche an Apfelbäumen - ein köstliches Erbe der früheren, gemischten Landwirtschaft - zu unterstützen. So bleibt Zeit, um ihren Weinen größtmögliche Aufmerksamkeit zu schenken. "Da meine Betriebsgröße überschaubar ist, kann ich auf jeden einzelnen Weingarten ganz besonders eingehen und je nach Lage und Jahrgang die nötigen Maßnahmen und Schritte setzen, um für unsere Reben die optimalen Bedingungen zu garantieren."

www.weingutbrachmann.at